technische-kunststoffe
technische-kunststoffe

PRODUKTE:
Tech­ni­sche Kunst­stof­fe oder auch Konstruktions-kunststoffe

Gegen­über Stan­dard­kunst­stof­fen bie­ten die tech­ni­schen Kunst­stof­fe bes­se­re mecha­ni­sche und/oder ther­mi­sche Eigenschaften

technische-kunststoffe

Eigen­schaf­ten die­ser Kunststoffe:

  • dau­er­haf­ter Ein­satz bei Tem­pe­ra­tu­ren zwi­schen 100 und 150 °C
  • gute mecha­ni­sche Eigenschaften
  • her­vor­ra­gen­de Zer­span­bar­keit und Dimensionsstabilität
  • gute che­mi­sche Beständigkeit
  • gute Ver­schleiß­fes­tig­keit

Anwen­dungs­be­rei­che:

  • Auto­mo­bil­in­dus­trie
  • Fer­ti­gungs- und Konstruktionsindustrie
  • Maschi­nen­bau
  • Elek­trik und Elektronik
  • Lebensmittel‑, und Haushaltsgerätesektor

Poly­ami­de

Poly­amid (PA, all­ge­mein auch Nylon) gehört zu den teil­kris­tal­li­nen Ther­mo­plas­ten. Es ist ein Werk­stoff mit einer gerin­gen Dich­te, einer hohen ther­mi­schen Sta­bi­li­tät und einer her­aus­ra­gen­den Ver­schleiß­fes­tig­keit. Gute Rei­bungs­ko­ef­fi­zi­en­ten, Schlag­zä­hig­keit, eine sehr gute Tem­pe­ra­tur- und Che­mi­ka­li­en­be­stän­dig­keit, ins­be­son­de­re auch gegen Öl, machen PA zu einen der wich­tigs­ten Konstruktionsthermoplasten.

Die Grup­pe der Poly­ami­de ent­hält eine unglaub­li­che Viel­falt von unter­schied­li­chen Pro­dukt­ty­pen. PA Kunst­stof­fe wer­den i.d.R. mit Zah­len benannt (PA6, PA6.6, PA12 PA4.6 u.a.) und geben so einen Hin­weis auf die Mole­kül­struk­tur des Polymers.

Die Ein­satz­gren­zen rei­chen je nach Auf­bau des Poly­amids von etwa –30°C (PA 11 und PA 12: –70°C) bis über +100°C, kurz­fris­tig sind Tem­pe­ra­tu­ren von etwa 140°C bis 180°C möglich.

Typi­sche Eigenschaften:

  • Gute mecha­ni­sche Festigkeit
  • Hohe Schlag­zä­hig­keit
  • Hohe Zähig­keit bei Kälte
  • Gutes Dämp­fungs­ver­mö­gen
  • Gutes Gleit­ver­mö­gen
  • Gute Abrieb­fes­tig­keit, beson­ders gegen Gleit­part­ner mit rau­er Oberfläche

Vor­tei­le PA6.6 gegen­über PA6:

  • Gute Stei­fig­keit und Härte
  • Abrieb­fes­tig­keit
  • Wär­me­form­be­stän­dig­keit.
  • Ver­gleich­bar mit PA 6
  • Gute mecha­ni­sche Festigkeit
  • Hohe Schlag­zä­hig­keit
  • Gutes Dämp­fungs­ver­mö­gen
  • Gute Ver­schleiß­fes­tig­keit

Anwen­dun­gen: Bau-und Instal­la­ti­ons­tech­nik (Dübel, Befes­ti­gungs­ele­men­te), Sani­tär­tech­nik (Grif­fe, Beschlä­ge, Arma­tu­ren, Lüf­ter), Haus­halt (Sitz­mö­bel, Stuhlrollen/–kreuze, Elek­tro­werk­zeu­ge, Koch­be­stecke), För­der­tech­nik (Seil­rol­len, Lauf­buch­sen, Transportbänder,-ketten und ‑behäl­ter), Maschi­nen- und Appa­ra­te­bau (Kugel­la­ger­kä­fi­ge, Zahn­rä­der, Getrie­be, Dich­tun­gen), Elek­tro-/Elek­tronik­in­dus­trie (Schal­ter, Klem­men, Spu­len­kör­per, Steck­ver­bin­der), Auto­mo­bil­in­dus­trie (Rad­kap­pen, Tei­le im Motorraum),…

Die par­ti­ell aro­ma­ti­schen Poly­ami­de umfas­sen trans­pa­ren­te Poly­ami­de unter­schied­li­cher Eigen­schaf­ten für Ver­pa­ckungs­fo­li­en, sowie auch als Misch­kom­po­nen­te zur Modi­fi­ka­ti­on von PA6.6.

PA 6T/6I ist sehr steif und fest und nimmt weni­ger schnell Was­ser auf als ande­re Poly­ami­de. Es ist heiss­was­ser­be­stän­dig und zeich­net sich auch bei hohen Anwen­dungs­tem­pe­ra­tu­ren durch sei­ne guten ther­mi­schen Eigen­schaf­ten aus. Sei­ne Bestän­dig­keit gegen Che­mi­ka­li­en ist hoch.

Damit ist es beson­ders für Anwen­dun­gen im Motor­raum von Auto­mo­bi­len, aber auch in Berei­chen mit Lebens­mit­tel­kon­takt geeignet.

PA trans­pa­rent:

Eine beson­de­re Stel­lung unter den Poly­ami­den neh­men die trans­pa­ren­ten Typen ein. Sie zei­gen eine gute Trans­pa­renz bei höhe­ren Wand­di­cken, ihre mecha­ni­schen Eigen­schaf­ten blei­ben über einen wei­ten Tem­pe­ra­tur­be­reich annä­hernd sta­bil. Sie neh­men wenig Feuch­tig­keit auf und blei­ben somit dimensionsstabil.

Anwen­dun­gen: Elek­tronik­in­dus­trie (trans­pa­ren­te Abde­ckun­gen und Gehäu­se­tei­le Klar­sicht­schei­ben, Schauglä­ser), Was­ser- /Filtertechnik (Flüs­sig­keits­stand­an­zei­ger, Durch­fluss­mes­ser), Sport, Labor-und Medi­zin­tech­nik, Kos­me­tik­in­dus­trie, Lebensmittelindustrie,…

Typi­sche Eigenschaften:

  • Sehr gerin­ge Was­ser­auf­nah­me und sehr gute Dimensionsstabilität
  • Sehr gute Che­mi­ka­li­en- und Witterungsbeständigkeit
  • Sehr gute Hydrolysebeständigkeit
  • Gerings­te Dich­te unter allen Polyamiden
  • Hohe Schlag­zä­hig­keit bis – 40°C
  • Aus­ge­zeich­ne­te Abrieb-und Gleiteigenschaften
  • Hohe Bar­rie­re­ei­gen­schaf­ten
  • Pro­blem­lo­se Verarbeitung

Vor­tei­le PA12 gegen­über PA6.6

  • Weni­ger hygro­sko­pisch (Sät­ti­gung bei 23 °C/ 50% rel. Luft­feuch­te beträgt ca. 1%)
  • Bes­se­res Schlagverhalten
  • Gute Wit­te­rungs­be­stän­dig­keit, auch ohne spe­zi­el­les Additiv

Die­se Eigen­schaf­ten prä­de­sti­nie­ren das PA12 für den Ein­satz im Außen­be­reich, wenn zusätz­lich mit Schla­ge­in­wir­kung, wie bei­spiels­wei­se Stein­schlag, zu rech­nen ist.

Die Was­ser­auf­nah­me von PA12 ist nicht nur gerin­ger als die von PA6.6, son­dern sie geht vor allem auch lang­sa­mer vor sich. Dadurch sind die mecha­ni­schen Eigen­schaf­ten gegen­über wech­seln­den Umge­bungs­be­din­gun­gen rela­tiv unempfindlich.

Aber die Fes­tig­keit und Här­te sind schlech­ter als PA6 oder PA6.6.

Anwen­dun­gen: Treib­stoff­lei­tun­gen, Kathe­ter, Kabel­um­man­te­lung (flamm­hem­mend), Fle­xi­ble Roh­re „Off­shore-Indus­trie“, Mecha­ni­sche Arma­tu­ren „Gas­roh­re“, Zahnräder,…

PBT

gehört zu der Grup­pe der Poly­es­ter und hat ähn­li­che Eigen­schaf­ten wie Poly­ethy­len­te­re­ph­tha­lat (PET). PBT zeich­net sich auch durch eine hohe Fes­tig­keit, Stei­fig­keit und Form­be­stän­dig­keit bei Wär­me­ein­wir­kung sowie durch eine sehr hohe Dimen­si­ons­sta­bi­li­tät und eine gerin­ge Kriech­nei­gung aus. Es punk­tet mit her­vor­ra­gen­den Rei­bungs- und Verschleißeigenschaften.

Typi­sche Eigenschaften:

  • Hohe Fes­tig­keit, Stei­fig­keit und Härte
  • Hohe Wär­me­form­be­stän­dig­keit
  • Gerin­ge Wasseraufnahme
  • Dimen­si­ons­sta­bi­li­tät & gerin­ge Kriechneigung
  • Sehr gute Rei­bungs- und Verschleißbeständigkeit

Anwen­dun­gen: Ste­cker­ge­häu­se, Tür­grif­fe Auto­tü­ren, Schein­wer­ferein­fas­sun­gen, Schalter,…

POM

POM (Poly­oxy­me­thy­len oder Ace­tal) ist ein teil­kris­tal­li­ner Ther­mo­plast mit einer hohen mecha­ni­schen Fes­tig­keit und Stei­fig­keit, gepaart mit guten Gleit­ei­gen­schaf­ten, einer her­vor­ra­gen­den Ver­schleiß­fes­tig­keit und einer gerin­gen Feuch­tig­keits­auf­nah­me. Sei­ne Dimen­si­ons­sta­bi­li­tät, her­aus­ra­gen­de Ermü­dungs­fes­tig­keit und die her­vor­ra­gen­de Zer­span­bar­keit machen die­sen Werk­stoff zu einem viel­sei­ti­gen Konstruktionswerkstoff.

Wir unter­schei­den zwi­schen POM-Homo- und POM-Copolymerisat:

POM‑H hat auf­grund des höhe­ren Kris­tal­li­sie­rungs­gra­des eine leicht höhe­re Dich­te, Här­te und Festigkeit

POM‑C zeigt eine höhe­re Schlag­zä­hig­keit, höhe­re Abrieb­fes­tig­keit sowie bes­se­re Chemikalienbeständigkeit

Typi­sche Eigenschaften:

  • hohe Fes­tig­keit, Stei­fig­keit und Zähigkeit
  • hohe Schlag­zä­hig­keit, auch bei nied­ri­gen Temperaturen
  • gerin­ge Feuch­tig­keitauf­nah­me (bei Sät­ti­gung 0,8 %)
  • her­vor­ra­gen­de Ver­schleiß­fes­tig­keit und Gleiteigenschaften
  • her­vor­ra­gen­de Zerspanbarkeit
  • gute Kriech­fes­tig­keit
  • hohe Dimen­si­ons­sta­bi­li­tät
  • gute Hydro­ly­se­be­stän­dig­keit (bis ca. 60°C)
  • her­vor­ra­gen­de Federwirkung/Rückstellelastizität

Anwen­dun­gen: Auto­mo­bil­in­dus­trie, Haus­halt (Reiß­ver­schlüs­se, Clips), Appa­ra­te- & Maschi­nen­bau (Tei­le für Gleit­an­wen­dun­gen, wie Lager­buch­sen, Wal­zen, Zahn­rä­der, Getrie­be, Ket­ten), Elek­tro­in­dus­trie, Lebens­mit­tel- & Phar­ma­tech­nik, Trink­was­ser- & Medizintechnik,…

PC & PC Blends

Poly­car­bo­nat zählt zu den amor­phen Ther­mo­plas­ten und wird durch die Eigen­schafts­kom­bi­na­ti­on aus hoher Trans­pa­renz, hoher Wär­me­form­be­stän­dig­keit und sehr guter Schlag­zä­hig­keit, auch bei sehr tie­fen Tem­pe­ra­tu­ren, gekenn­zeich­net.  Gute Fes­tig­keit und Stei­fig­keit sowie ein hoher Kriech­mo­dul und gute Maß­hal­tig­keit zäh­len zu den Vor­tei­len. Im Ver­gleich sind aber die Abrieb­fes­tig­keit und die Che­mi­ka­li­en­be­stän­dig­keit ein wenig schwächer

PC-HT ist eine Wei­ter­ent­wick­lung des Poly­car­bo­na­tes mit einer Wär­me­form­be­stän­dig­keit bis zu über 200°C. Es weist eine ein­ma­lig güns­ti­ge Kom­bi­na­ti­on von Zähig­keit, Trans­pa­renz, Licht­sta­bi­li­tät und Fließ­fä­hig­keit auf. PC-HT ist der idea­le Werk­stoff für Form­tei­le, die wegen ihrer hohen ther­mi­schen Belas­tung nicht mehr mit Stan­dard-PC rea­li­sier­bar sind.

Typi­sche Eigenschaften:

  • Sehr gute Tem­pe­ra­tur- und Chemikalienresistenz,
  • Hohe Schlag­zä­hig­keit selbst bei nied­ri­gen Temperaturen
  • Gute Dimen­si­ons­sta­bi­li­tät
  • Trans­pa­rent

Anwen­dun­gen: Auto­mo­bil­in­dus­trie (Streu­schei­ben), opti­sche Spei­cher­me­di­en (CDs & DVDs), opti­sche Indus­trie (Lin­sen, Schutz­bril­len), Kof­fer, Bau,…

ist ein Blend aus PC und ABS. Die ein­zig­ar­ti­ge Kom­bi­na­ti­on der bei­den Kunst­stof­fe zeich­net die­sen Werk­stoff aus:

Die gute Ober­flä­chen­qua­li­tät und Ver­ar­beit­bar­keit von ABS und die groß­ar­ti­gen mecha­ni­schen Eigen­schaf­ten von PC wie Schlag­zä­hig­keit und Hit­ze­be­stän­dig­keit wer­den hier vereint.

PC / ABS eig­net sich für Anwen­dun­gen, die eine hohe Wär­me­form­be­stän­dig­keit (95°C bis 125°C) und eine gute Belast­bar­keit erfordern.

Typi­sche Eigenschaften:

  • Hohe Schlag­zä­hig­keit selbst bei nied­ri­gen Temperaturen
  • Hit­ze­be­stän­dig­keit
  • Hohe Fes­tig­keit
  • Nied­ri­ge Schwin­dung und hohe Dimensionsstabilität
  • Leich­te Verarbeitbarkeit

Anwen­dun­gen: Auto­mo­bil­in­dus­trie (Fahr­zeu­g­in­nen­raum­tei­le), Elek­tro-/Elek­tronik­in­dus­trie (Tele­fo­ne, Ein­ga­be­ge­rä­te, Lade­ge­rä­te), Konsumgüterindustrie,…

Blends aus PC / ASA pro­fi­tie­ren von den posi­ti­ven Eigen­schaf­ten ihrer Ausgangsprodukte.

Die hohe Tem­pe­ra­tur­be­stän­dig­keit, gute Schlag­zä­hig­keit auch bei kal­ten Tem­pe­ra­tu­ren, kom­bi­niert mit sehr guter UV-Bestän­dig­keit und sehr guten Oberflächeneigenschaften.

PC/A­SA-Blends wer­den häu­fig im Exte­ri­eur­be­reich in Auto­mo­bil­an­wen­dun­gen ein­ge­setzt. Die­ses Mate­ri­al kann ver­wen­det wer­den, um den Lackier­pro­zess zu ver­mei­den. PC/A­SA-Blends wer­den im Spritz­guß­be­reich auch in flamm­ge­schütz­ten Ein­stel­lun­gen angeboten.

Typi­sche Eigenschaften:

  • Hoch­glän­zen­de- und mat­te Oberflächen
  • Halo­gen­frei flamm­ge­schütz­tes Mate­ri­al, das die UL94 V0 erfüllt
  • Gute Tem­pe­ra­tur­be­stän­dig­keit
  • Exzel­len­te UV-Sta­bi­li­tät und hohe Schlag­zä­hig­keit bei nied­ri­gen Temperaturen

Anwen­dun­gen: Auto­mo­bil­in­dus­trie (unla­ckier­te Fahr­zeug­au­ßen­tei­le, wie z.B. Küh­ler­grill, Rück­spie­gel oder Innen­tei­le, wo UV-Schutz not­wen­dig ist), Elek­tro-/Elek­tronik­in­dus­trie (vor­ran­gig mit Flamm­schutz), Kon­sum­ar­ti­kel, die eine gute Schlag­zä­hig­keit und UV-Bestän­dig­keit erfordern,…

PMMA

Trans­pa­ren­ter ther­mo­plas­ti­scher Kunststoff

Typi­sche Eigenschaften:

  • Licht­durch­läs­sig­keit (93%)
  • Gute Wit­te­rungs­be­stän­dig­keit
  • Kratz­fest
  • Gute Optik
  • Fes­tig­keit
  • Che­mi­ka­li­en­be­stän­dig­keit

Anwen­dun­gen: Auto­mo­bil­in­dus­trie (Rück­leuch­ten), Beleuch­tungs­sek­tor, Bau­sek­tor, Kos­me­ti­sche und medi­zi­ni­sche Anwen­dun­gen, Gehäu­se und Gehäu­se­tei­le mit kom­plet­ter Licht­durch­läs­sig­keit oder für den Infrarot-Bereich.,…

ASA

hat ähn­li­che Eigen­schaf­ten wie ABS, aber eine höhe­re Wär­me­form­be­stän­dig­keit und eine deut­lich bes­se­re Witterungsbeständigkeit.

Typi­sche Eigenschaften:

  • Aus­ge­zeich­ne­te Witterungs‑, Alte­rungs- und Vergilbungbeständigkeit
  • Gute Schlag- und Stoßfestigkeit
  • Hoher Glanz & kratzfest
  • Gute Che­mi­ka­li­en­be­stän­dig­keit, sehr gute Ver­ar­beit­bar­keit & gerin­ge Verzugsneigung

Anwen­dun­gen: Außen­an­wen­dun­gen (Win­ter­gär­ten, Fas­sa­den­ver­klei­dun­gen, Gar­ten­mö­bel), Auto­mo­bil­in­dus­trie (Küh­ler­grills), Abdeck­rah­men für Belüf­tungs­git­ter, Gehäuse,…

PPE / PPO Blends

Typi­sche Eigen­schaf­ten & Anwendungen:

  • Sehr gute Hydro­ly­se­be­stän­dig­keit & gute Formbeständigkeit
  • Sehr gute Wärmebeständigkeit
  • Anwen­dun­gen im Bereich „Was­ser“, wie z. B. Pum­pen & Arma­tu­ren mit Zer­ti­fi­zie­rung (u.a. KTW für „Trink­was­ser“)
  • Abde­ckun­gen für Haushaltsgeräte

Inter­es­se? Neh­men Sie Kon­takt auf!
Zurück zur Produktübersicht